Ganzkörpermassage

Sich von Kopf bis Fuß verwöhnen zu lassen, bedeutet für viele Entspannung pur. Die Ganzkörpermassage hilft, die Gesundheit und das Wohlbefinden zu erhalten bzw. zu verbessern. Sie dauert 45, 60 oder 80 Minuten  und beginnt zunächst am Rücken. Behandelt werden weiterhin Arme, Beine, Kopf und Bauch (nach Wunsch).

 

In Kombination mit Aromaölen kann sie zu einem Rundum-Verwöhnprogramm werden: Wählen Sie ätherische Öle, die sie mögen und Ihnen guttun. Wie wäre es mit Lavendel, Mandarine, Neroli und Zeder…

Rückenmassage

Die Rückenmassage dauert etwa 30 Minuten. Sie lockert die Muskulatur und regt die Durchblutung an. Dadurch können sich Verspannungen in diesem Bereich lösen. Unterstützt wird die Wirkung der Massage gerne durch die Verwendung von einem Massageöl mit dem Zusatz von ätherischen Ölen wie Bergamotte, Lavendel, Weißtanne, u.a.

Fussmassage

Wie alle Körperteile bestehen auch die Füße aus einem komplexen System von Muskeln, Nerven und Sehnen. Zu hohe Belastung,sowohl körperlich als auch seelisch, führen zu starker Anspannung, die sich auf das Wohlbefinden des ganzen Körpers auswirken kann.

Die Durchführung der Fussmassage erfolgt zum grossen Teil mittels der Daumenkuppen, doch auch die Fingerknöchel werden eingesetzt und Streichungen mit den Handflächen ausgeführt.

Jedes Gelenk soll durchbewegt, jeder Muskel gelockert werden.

Nach Belieben können dem Massageöl Aromaöle zugesetzt werden.

Handmassage

Unsere Hände werden im Alltag täglich stark beansprucht und müssen vielen äußeren Strapazen standhalten.

Eine intensive Massage stärkt die Hände, indem alle Gelenke ganz bewusst durchbewegt und Muskeln gelockert werden. Die Haut wird gepflegt und sowohl die Tiefen- als auch Oberflächensensibilität angeregt. Weshalb viele Menschen eine Handmassage als sehr wohltuend empfinden.

Auch hier können je nach Hautbild und Vorlieben zwischen verschiedenen Massageölen und Düften gewählt werden.